AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) werden z.B. an arbeitslose und arbeitssuchende Personen ausgestellt,

  • die aufgrund Ihrer guten Ausbildung weniger eine Bildungsmaßnahme als vielmehr eine Vermittlungsleistung benötigen oder
  • an Personen, für die eine kürzere Aktivierungsmaßnahme Sinn macht,
  • an bereits seit längerer Zeit arbeitslose Menschen, die eine Unterstützung bei der Heranführung an den Arbeitsmarkt benötigen oder
  • bei denen eine Feststellung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen sinnvoll ist.

Einzulösen sind diese z.B. im Falle der Aktivierung bei einem Träger, der Maßnahmen für diesen Bereich zertifiziert hat. (§ 45 SGB III)- siehe auch Fachbereiche/ Für private Arbeitsvermittler

Infos zu Aktivierungsmaßnahmen finden Sie hier