Reha-Träger (WfbM)

Nach der neuen AZAV müssen Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation und Werkstätten für Behinderte ebenfalls als Träger zugelassen sein.

Meine Erfahrungen im Reha-Bereich habe ich in einem Internat für Gehörlose in der Nähe von Schwerin gemacht. Es hat mein Leben bereichert, einige dieser Personen als Bürokaufleute auszubilden!

Diese Erfahrung und das Wissen kann sicherlich von Nutzen sein wenn es darum geht, Sie beim Aufbau eines QM-Systems in Ihrer Organisation zu unterstützen!

“Die Vorteile überwiegen und wir sind froh, das gemacht zu haben!” Ein Feedback, das ich fast täglich auch von kleineren Organisationen zu hören bekomme, bei denen ich als Leadauditorin ein Zertifizierungsaudit durchführe.

Es lohnt sich auf jeden Fall, einmal Ihre Strukturen zu beleuchten und von innen heraus die Abläufe zu vereinfachen. Nur so können Sie auch feststellen, welche Wege Ihre Informationen gehen und welche nicht.

  • Wo liegt noch Optimierungspotential?
  • Wo werden Arbeiten doppelt gemacht?
  • Wie können wir den Papierverbrauch reduzieren?
  • Energiekosten senken?

Viele Fragen und eine Menge neuer Antworten machen den Aufbau eines QM-Systems auf Dauer lohnenswert.

Nehmen Sie sich die Zeit die Sie brauchen und gehen Sie den Weg vernünftig und nicht “auf den letzten Drücker” unter viel Zeitdruck und Überstunden. Unterschätzen Sie die Zeit nicht, die benötigt wird um eine Dokumentation aufzubauen!

Mit guten 6 Monaten sollten Sie auf jeden Fall rechnen! Denn die Beschreibung Ihrer Tätigkeiten muß sozusagen auch neben der täglichen Arbeit erledigt werden. Vieles kann ich Ihnen sicher als Berater abnehmen und Ihnen Wege aufzeigen, wie Sie schneller ans Ziel kommen.

Rufen Sie mich gern an, je früher desto besser!

Ich beantworte gern Ihre Fragen!

Aufrufe: 505